De Morgenzon Wine Estate - Highlight der Cape Winelands

Aktualisiert: 24. Mai 2020



(Not sponsored) Südafrika bietet nicht nur eine reiche Geschichte und Kultur, sondern auch mit die besten Weingüter der neuen Welt. Als großer Fan des südlichen Afrikas werde ich euch an dieser Stelle ab und an ein paar Tipps zu meinen Lieblingstropfen und Weingütern vom Kap geben. Es sind einige sehr geile Weine dabei, die leider bisher viel zu selten ihren Weg in deutsche Weinläden finden. Also, kommt mit und kostet mit mir ein bisschen „lekker“ Wein in und um Stellenbosch und Franschhoek, dem Herz der Cape Winelands bzw. Kaapse Wynlande.





Eingebettet in die traumhafte Landschaft der südafrikanischen Kapregion liegt unweit der Universitätsstadt Stellenbosch das Weingut De Morgenzon. Zwischen 200 und 400 m über Meeresspiegel reifen hier edele Trauben in Sichtweite von landschaftlichen Highlights wie dem Tafelberg, der Hottentots-Holland-Berge und der weiten Ebene dazwischen. Gegründet 1699 und heute geführt von Wendy und Hylton Appelbaum ist das im kapholländischen Stil gebaute Weingut in jedem Fall einen Abstecher auf einer Reise durch Südafrika wert. 


Einmal vor Ort, solltet Ihr in jedem Fall auch den Gaumen mit ein, zwei der leckeren Tropfen aus den Kellern des Gutes benetzen. Im Frühjahr 2019 war ich selber auf vor Ort und genoss bei strahlendem Sonnenschein auf der Terrasse des Weingutes insbesondere Rosé und Rotwein. Dabei stach insbesondere der 2016er Syrah heraus. Ein tiefroter, beinahe lilaner Wein mit einem für die Region typischen reichen, fruchtigen Geschmack. Trotz seines jungen Alters schmeck der Syrah elegant und rund. Im Abgang vollenden Ansätze von Pfeffer, Zimt und Vanille den Geschmack und sorgen für ein gelungenes Weinerlebnis. Ein Wein, zu dem man gerne dem Winzer zuwinkt und ihn um einen Nachschluck bittet!

Alle Weine bewegen sich preislich pro Flasche zwischen 85 und 375 Südafrikanischen Rand (ca. 4 bis 20€), was für die exzellente Qualität gerade aus europäischer Perspektive für ein sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis sorgt. Die Kosten für die Weinprobe bekommt ihr auf Käufe vor Ort angerechnet. Ich habe die große Weinprobe mit 9 Weinen für damals 100 Rand (ca. 5€) gemacht. Solltet ihr mehrere Weingüter an einem Tag besuchen, geht aber auch eine der kleineren Proben mit 4 oder 6 Weinen.



Es lohnt sich, nach der Probe ein paar Flaschen eures Favoriten mitzunehmen, denn in Deutschland konnten wir bisher noch keinen Shop entdecken, der De Morgenzon führt. Wenn, nehmen wir das Gut auch in einem Test näher unter die Lupe. Oder, wenn Ihr uns fleißig weiterempfehlt, auch in einen eigenen Shop auf. Beim shoppen im Südafrika behaltet aber unbedingt das Gewicht eures Reisegepäcks im Auge - nicht dass ihr gezwungen seid, am Abend vor der Abreise die guten Tropfen Binge-Drinking-mäßig en Masse zu entleeren.

Zwischen den Weinen solltet ihr die Gelegenheit nutzen und einen kleinen Stroll über durch die Weinberge machen. Der Hund des Weingutes leistet euch dabei Gesellschaft. Aber passt auf, die Winzer sind sehr spendabel beim Ausschenken, und gerade bei Sonnenschein verleitet der Wein schnell zum ein oder anderen Schabernack. Noch ein Tipp: Reist am besten mit einem Uber aus Stellenbosch an. Das ist sicher und äußerst preisgünstig und ermöglicht allen unbegrenzten Weingenuss. Nicht, dass ihr vor lauter Weinlust auf der Heimfahrt den Wagen von der Landstraße in die Weinreben rechts oder links crasht.


Mehr Informationen zu De Morgenzon erhaltet ihr auf deren Webseite demorgenzon.com!

21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen